Internetwetter -wissen, wie das Wetter wird-
Startseite
Messwerte
Wetter aktuell
SH-Wetter
Deutschlandwetter
Spezialwetter
Wetterstation
Statistik & Rekorde
SH-Netz
Inter@ktiv
Wetterlexikon
Wetterlinks
Kontakt & Infos

Webcam Neumünster
Webcam Neumünster
Zeitraffer Neumünster
Im Norden mäßig warm, im Süden heiß
Leuchtturm Westerhever
Die Kaltfront vom Tief »Uwe« liegt am Sonnabend einmal quer über Deutschland und trennt mäßig warme Luft im Norden von heißer im Süden. Ab Montag wird es überall wechselhafter und nachfolgend auch allmählich insgesamt kühler. Ein stabiles Sommerhoch ist weiterhin nicht in Sicht.
Bild: Leuchtturm Westerhever

Deutschlandwetter:
Am Sonnabend treten im Norddeutschen Tiefland einzelne Regenschauer oder auch kurze Gewitter auf. Auch vom Schwarzwald bis zum Alpenrand entwickeln sich einzelne, kräftige Gewitter. Sonst bleibt es meist trocken. Dabei überwiegen nördlich der Mittelgebirge oft die Wolken und die Sonne scheint nur zeitweise. Südlich des Mains ist es hingegen meist sonnig. Im Norden werden 17 bis 22 Grad, in der Mitte meist 23 bis 28 Grad und im Süden oftmals 28 bis 33 Grad erreicht. Am Oberrhein sind örtlich bis zu 34 Grad möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordwest.
In der Nacht sind in den Mittelgebirgen noch einzelne Regenschauer möglich. Auch vom Schwarzwald bis zur Schwäbischen Alb sind noch einzelne Gewitter unterwegs. Sonst ist es aber weitgehend trocken und nur locker bewölkt oder sogar klar. Im Nordwesten wird es mit 8 bis 13 Grad recht frisch. Meist sind es 13 bis 18 Grad. Im Südwesten sinken die Temperaturen teils aber auch nicht unter 18 bis 22 Grad.
Der Sonntag bringt südlich des Mains einzelne Gewitter und Schauer. In den übrigen Regionen wechseln sich Sonnenschein und Wolken ab. Am sonnigsten wird es im Norden. Dort werden allerdings nur 18 bis 23 Grad erreicht. In der Mitte schaffen es die Temperaturen auf 24 bis 29 Grad und im Süden wieder auf schweißtreibende 28 bis 33 Grad.
Am Montag wird es verbreitet wechselhafter mit teils kräftigen Gewittern und Schauern. Vor allem im Osten und Süden sind Blitz und Donner mit von der Partie. Zwischendurch scheint auch immer wieder kurz die Sonne. Durchgängig trocken bleibt es vermutlich nur im Nordseeumfeld. Im Süden wird es mit 24 bis 29 Grad etwas kühler als zuletzt. Sonst ändert sich wenig an den Temperaturen.
Der Dienstag und Mittwoch bringen überall immer wieder ein paar Schauer, aber auch immer wieder sonnige Abschnitte. Dabei werden zur Wochenmitte im Norden 16 bis 21 Grad, in der Mitte 19 bis 23 Grad und im Süden 21 bis 26 Grad erwartet.
Stand: 07.07.2017 - 20:00 Uhr
Schleswig-Holstein-Wetter:
Am Sonnabend sind einzelne, kurze Regenschauer immer wieder möglich. Ganz vereinzelt ist auch mal Blitz und Donner nicht ausgeschlossen. Durchgängig trocken bleibt es vermutlich in weiten Teilen Nordfrieslands. Dazu wechseln sich überall sonnige und bewölkte Phasen ab. Zudem steigen die Temperaturen auf maximal 17 bis 22 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, an der Nordsee auch frisch, aus West bis Nordwest.
In der Nacht klart es von Nordwesten her immer mehr auf und bleibt überall trocken. Dazu sinken die Temperaturen auf 13 bis 8 Grad.
Der Sonntag wird sehr sonnig mit nur wenigen lockeren Wolken. Dabei ist es überall trocken und die Höchstwerte liegen bei 18 bis 23 Grad.
Am Montag treten südlich des Kanals einzelne Schauer auf. Sonst bleibt es noch trocken. Dazu wechseln sich dichtere Schleierwolken und lockere Quellwolken mit etwas Sonne ab. An den Temperaturen ändert sich wenig.
Der Dienstag wird überall wechselhafter mit einzelnen Schauern, aber auch sonnigen Abschnitten. Dabei wird es nur eine Spur kühler.
Stand: 07.07.2017 - 20:00 Uhr
© Internetwetter -wissen, wie das Wetter wird- | Neumünster aktuell
SH-Netz

DWD-Wetterwarnungen für Schleswig-Holstein & Hamburg:
DWD-Warnungen für Deutschland